Vorkommen

  • Das Tropengeschwür (syn. Ulcus tropicum) wird durch Bakterien verursacht.
  • Es ist in den Tropen weit verbreitet und stellt eine sehr schmerzhafte Hautveränderung dar.
  • Vor allem unterernährte und abwehrgeschwächte Kinder und Jugendliche sind betroffen.

Beschwerden

  • Das Hautgeschwür kann sich durch das Gewebe und die Muskulatur bis auf den Knochen ausbreiten.
  • Vor allem im feucht-heißen Klima können mehrere Bakterienarten (Mischinfektionen) oder Pilze das Geschwür zusätzlich infizieren, die Wunde offen halten, und somit zu ernsten Komplikationen führen.

Übertragung

  • Bakterien gelangen durch aufgekratzte Insektenstiche oder kleine, vernachlässigte Schürfwunden und Kratzer in die Haut und führen dort zur Infektion.

Schutz

  • Sorgfältige Wundpflege durch Säuberung und Desinfektion auch unscheinbarer Verletzungen, v.a. in den Tropen.
img0010