News

Mehr als 6.000 Masern-Fälle wurden in diesem Jahr aus der Türkei berichtet. Im Vergleich zum letzten Jahr waren es nur 349 Erkrankungen. Die Fälle werden u.a. im mediterranen Raum und dem Südosten des Landes registriert. Reisende die keinen Masernschutz besitzen können sich in Regionen mit Masernvorkommen anstecken. Mehr
Seit April dieses Jahres werden in unterschiedlichen Landesteilen Israels Polioviren (Erreger der Kinderlähmung) im Abwasser nachgewiesen – zuletzt auch in Jerusalem. Bei Reisen nach Israel sollte der Polio-Impfschutz überprüft werden. Eine Schutzimpfung gegen Kinderlähmung ist bei Reisen in Risikogebiete empfohlen. Mehr
Die Zahl der Dengue Fieber-Fälle im karibischen Raum und Mittelamerika nimmt weiter zu. Ende September wurden aus der Dominikanischen Republik über 9.700 Erkrankungsfälle berichtet. Die Fälle werden u.a. aus Santo Domingo, Santiago, und Puerto Plata berichtet. Doch auch Mexiko, Honduras und Costa Rica sind betroffen. Reisende sollten sich schützen. Mehr
Da es aktuell Probleme bei der Produktion des Gelbfieberimpfstoffes gibt, veröffentlichte die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG) eine Empfehlung. Da das Infektionsrisiko je nach Reiseland und -gebiet unterschiedlich hoch ist, sollte eine Impfempfehlung differenziert ausfallen. Mehr
Mehr als 27.000 Erkrankungsfälle wurden in diesem Jahr gezählt – darunter ein Todesfall. Am stärksten betroffen ist der Norden des Landes gefolgt vom Süden, den zentralen Landesteilen und dem Nordosten. Während der Regenzeit wird ein weiterer Anstieg der Erkrankungen befürchtet. Mehr
Das Chikungunya Fieber hat sich bereits auf mehrere Regionen des Landes ausgedehnt. Darunter die Provinz New Britain, New Ireland, Morobe, Chimbu, das östliche Hochland, West New Britain, Madang, die Provinzen Jiwaka und Manus, sowie den Stadtdistrikt von Port Moresby. Urlauber sollten sich gut vor Mücken schützen! Mehr
In diesem Jahr sind bereits über 300 Menschen in Haiti an der Cholera gestorben und rund 35.000 erkrankt. Der Cholera-Ausbruch hat sich von Haiti auf die Dominikanische Republik und Kuba ausgebreitet. Einzelne Infektionsfälle gab es auch unter Touristen aus Amerika und Europa. Während der Hurrikan-Saison wird eine weitere Zunahme der Erkrankungsfälle befürchtet. Mehr
19 Wochen dauerte die vergangene Grippewelle 2012/2013 und hat zu geschätzten 3,4 Millionen Krankschreibungen geführt. Das zeigt, dass nicht nur Risikopersonen wie Kinder und Ältere betroffen sind, sondern auch Berufstätige der Altersgruppe zwischen 15 bis 59 Jahre. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine Grippeimpfung – auch für Reisende! Mehr
Über 100 West Nil Fieber-Fälle wurden in der EU bis 5. September berichtet. In Italien hat sich die Viruserkrankung auf die Regionen Verona, Reggio Emilia, Mantova und Bologna ausgedehnt. In den nächsten Wochen werden noch weitere Erkrankungsfälle erwartet. Mehr
Am 3. September wurden 30 Paratyphus-Fälle bei europäischen Rückreisenden aus Kambodscha gemeldet - darunter auch deutsche Touristen. Auch neuseeländische Urlauber erkrankten nach ihrem Kambodscha-Aufenthalt an Paratyphus. Derzeit laufen Untersuchungen um mögliche Infektionsquellen ausfindig zu machen. Mehr
In Kamerun scheint das gehäufte Auftreten von Gelbfieber-Erkrankungen in diesem Jahr unter Kontrolle zu sein. Aus vier Distrikten wurden 15 Erkrankungsfälle berichtet. Die Erkrankungen wurden in der Littoral Region, so wie in der zentralen und der östlichen Region beobachtet. Reisende sollten eine Schutzimpfung haben. Mehr
Ein 15-Jahre alter Junge erkrankte im östlichen Gebiet Yssykköl, am gleichnamigen See, an Beulenpest und erkrankte wenig später. Die Region birgt den zweitgrößten Gebirgssee der Erde und ist daher ein beliebtes Touristenziel. Neben dem Todesopfer erkrankten noch weitere drei Personen in der Region. Für Reisende stellt die Pest nur in absoluten Sonderfällen ein Risiko dar. Mehr
Über 250 Dengue Fieber-Fälle wurden am 24. August aus dem autonomen Bezirk Xishuangbanna im Süden der Provinz Yunnan gemeldet. Es sind die ersten Fälle die in diesem Jahr aus Yunnan berichtet wurden. In einigen Landesteilen von Myanmar die an die Yunnan Provinz in China grenzen, werden bereits seit Juni vermehrt Dengue Fieber-Fälle registriert. Reisende sollten sich schützen. Mehr
Eine steigende Anzahl australischer Urlauber erkrankten in diesem Jahr nach ihrem Aufenthalt in Indien an Typhus. In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl der Typhus-Erkrankungen in Australien nahezu verdoppelt. Auch in Deutschland werden die meisten Typhus-Erkrankungen nach Reisen in Indien registriert. Schutzmaßnahmen sollten beachtet werden. Mehr
Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut hat die neuen Empfehlungen 2013 zu Schutzimpfungen aktualisiert und veröffentlicht. Insbesondere widmete sich die STIKO in diesem Jahr der Frage zu den Auffrischimpfungen der Hepatitis B. Nach erfolgreicher Hepatitis B-Impfung ist in der Regel keine Auffrischimpfung mehr erforderlich. Mehr
Im Bundesstaat Gujarat, im Westen Indiens, wurden drei tödliche Verläufe des Krim Kongo-Fiebers registriert. Die Fälle wurden aus dem Distrikt Ahmedabad gemeldet. Auch in Südeuropa tritt Krim Kongo Fieber regional auf. Gute Schutzmaßnahmen sind empfohlen. Mehr
In den vergangenen Tagen stieg die Zahl der an West Nil Fieber-Erkrankten deutlich an. Die Erkrankungsfälle wurden vor allem aus Attica, Kavala, Thessaloniki, Topeiros und Xanthi gemeldet. Gute Mückenschutz- maßnahmen sollten vor allem in den Hauptübertragungsmonaten Juni- Oktober durchgeführt werden. Mehr
Nachdem der Dengue Fieber-Ausbruch in Singapur allmählich abklingt, steigen die Erkrankungszahlen eines anderen viralen Fiebers- des Chikungunya Fiebers. Während am 25. Mai die Zahl der Erkrankten noch 184 betrug, steigerte sich Anzahl bis 13. August auf rund 500 Erkrankungen. Reisende sollten sich informieren. Mehr
In New Mexiko wurde am 12. August der erste Pestfall in diesem Jahr registriert. Nach Aussage der Gesundheitsbehörden ist das höchste Pestrisiko in New Mexiko während der Sommerzeit. Für Reisende stellt die Pest nur in absoluten Sonderfällen (z.B. Trekking- und Abenteuertouren in touristisch nicht erschlossene Infektionsgebiete, bzw. berufliche Exposition bei Entwicklungshelfern) ein Risiko dar. Mehr
Aus den Provinzen des niederländischen Bibelgürtels werden vermehrt Masernfälle berichtet. Doch auch im Nord- und Südwesten Englands steigen weiterhin die Erkrankungsfälle an. Reisende die keinen Masernschutz besitzen können sich in Regionen mit Masernvorkommen anstecken. Mehr