News

In Tokio werden derzeit wöchentlich rund 100 Erkrankungsfälle berichtet. Seit Anfang des Jahres wurden landesweit 2.353 Röteln-Fälle registriert. Die Tendenz ist steigend. Grundsätzlich werden zwischen Frühling und Sommer die meisten Erkrankungen berichtet. Reisende sollten sich schützen. Mehr
Aus dem mexikanischen Bundesstaat Oaxaca, werden vermehrt Hepatitis-Ausbrüche berichtet. Wahrscheinlich liegen unterschiedliche Infektionsquellen vor. Reisende können sich mit einer Impfung schützen. Mehr
Die Zahl der Dengue Fieber-Erkrankungen in Paraguay nimmt deutlich zu. In nur zwei Tagen wurden mehr als 2.800 Dengue Fieber-Fälle berichtet. Auch aus Kolumbien und Venezuela werden derzeit vermehrt Dengue Fieber-Erkrankungen beobachtet. Gute Mückenschutzmaßnahmen sind empfohlen. Mehr
Mehr als 160 Erkrankungen – darunter auch Todesfälle – wurden in diesem Jahr bereits registriert. Seit mehr als 10 Jahren soll es nicht mehr eine so starke Anhäufung von Masern-Fällen in der Region gegeben haben. Auch andere afrikanische Länder melden derzeit Masern. Reisende in Risikogebiete sollten ihren Masernschutz überprüfen. Mehr
Insgesamt 14 von 33 indonesischen Provinzen sind betroffen. Rund 150 von 479 Distrikte melden Neuerkrankungen. Die Ansteckungsgefahr bei Reisenden ist sehr gering. Dennoch wurden in Deutschland im letzten Jahr drei Lepraerkrankungen bei Reiserückkehrern gemeldet. Mehr
Die Erkrankungswahrscheinlichkeit eines deutschen Reisenden sich in Thailand mit dem Dengue-Virus zu infizieren, hat sich in diesem Jahr, im Vergleich zum Vorjahr, mehr als verdoppelt. Insgesamt wurden in den ersten vier Wochen des Jahres 76 Dengue Fieber-Fälle bei Urlaubern registriert – darunter rund 35 Fälle bei Thailandreisenden. Jedoch auch in Kambodscha, den Philippinen und der Dominikanischen Republik wurde eine erhöhte Erkrankungszahl bei deutschen Urlaubern festgestellt. Mehr
Seit letztem Jahr hält der Leishmaniose-Ausbruch im Süden Madrids an. Weiterhin werden aus Fuenlabrada, Leganes, Getafe und Humanes Erkrankungsfälle berichtet. Die Leishmaniose ist im Mittelmeerraum v.a. in den Küstenregionen sowie auf den Inseln weit verbreitet. Mehr
In diesem Jahr wurden bereits 15 Todesfälle infolge des Lassa-Fiebers aus Nigeria gemeldet. Die Infektionskrankheit hat sich auf neun Bundesstaaten des Landes ausgebreitet – darunter Edo, Benue, Delta, Nasarawa, Taraba und die Plateau Staaten. Die Infektionskrankheit wird vor allem in der ersten Jahreshälfte gehäuft beobachtet. Auch Reisende können erkranken. Mehr
Schätzungen zu Folge leben in der Provinz Sindh 1 Millionen Menschen mit Hepatitis B. Die Zahl der Infektionen steigt in allen Altersgruppen weiter an. Ebenso werden Fälle der Hepatitis A, C und E berichtet. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation sind rund 12 Mio. Einwohner in Pakistan mit Hepatitisviren infiziert und das obgleich Hepatitis eine vermeidbare Erkrankung ist. Mehr
Die Zahl der aus Lateinamerika gemeldeten Dengue Fieber-Fälle hat in den vergangenen Wochen weiter zugenommen. Mehr als eine halbe Million Dengue Fieber-Fälle wurden alleine aus Brasilien berichtet. Doch auch andere lateinamerikanische Länder kämpfen gegen die Infektionskrankheit. Mehr
Die höchste Zahl der Meningokokken-Meningitis-Erkrankungen (eitrige Hirnhautentzündung) wird in vielen Ländern Ost- und Westafrikas während Trockenperioden beobachtet. Dies gilt besonders für die Länder des "Meningitisgürtel" der Sahelzone, südlich der Sahara. Mehr
Seit Ausbruch der Grippewelle mussten über 260 Patienten auf Intensivstationen behandelt werden - mehr als 50 starben. Seit Ende Januar haben die Erkrankungsfälle stark zugenommen. Auch in Deutschland wird eine erhöhte Aktivität festgestellt, v.a. im Norden und im Osten nahe der tschechischen Grenze und Polen. Mehr
Auf der beliebten Ferieninsel Madeira werden seit September 2012 Dengue Fieber-Erkrankungen berichtet. Rund 2.000 Erkrankungsfälle wurden seither berichtet – darunter über 70 Touristen aus 13 europäischen Ländern. Auch 19 deutsche Urlauber erkrankten. Gute Mückenschutzmaßnahmen sind weiterhin empfohlen. Mehr
Vorsicht vor rohen Fruchtsäften, vor allem vor Dattelsaft! Nach Aussagen der örtlichen Gesundheitsexperten werden zwischen Januar und Mai die meisten Nipah-Virus Erkrankungen gemeldet. Acht Personen sind in diesem Jahr bereits gestorben. Die lokalen Gesundheitsbehörden warnen Einheimische und Besucher. Mehr
Ein Infektionsrisiko für Polio (Kinderlähmung) besteht in vereinzelten Distrikten Kairos. Am 18. Januar meldete die WHO, dass Polioviren in Abwässern entdeckt wurden. Erkrankungsfälle wurden bislang noch keine berichtet. Eine Schutzimpfung gegen Kinderlähmung ist bei Reisen in Risikogebiete empfohlen. Mehr
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldete aus Pakistan in diesem Jahr bereits mehr als 100 Maserntote. Die meisten Erkrankungsfälle wurden aus der Provinz Sindh im Süden gemeldet. Die Ursache sieht die WHO u.a. im Mangel an Schutzimpfungen. Bei Reisen in Regionen mit aktuellen Masernausbrüchen sollte der Masernimpfschutz überprüft werden. Mehr
Die Häufung von Chikungunya-Erkrankungsfällen hält seit Oktober 2012 weiter an. Im Januar wurden weitere Erkrankungsfälle berichtet. Verschiedene Regionen sind betroffen. Urlauber sollten sich gut vor Mücken schützen! Mehr
Rund 4.000 Erkrankungsfälle wurden alleine in der ersten Januarwoche aus Sri Lanka berichtet. Die lokalen Gesundheitsbehörden befürchten eine weitere Zunahme. Gute Schutzmaßnahmen sind empfohlen. Mehr
Im Rahmen der saisonalen Grippewelle kam es in den letzten Wochen in vielen Ländern zu einer Zunahme an Erkrankungen. Betroffen sind die USA, Europa, Nord Afrika und Nord China. Die Grippewelle hat auch Deutschland erreicht. Für eine Grippeimpfung ist es noch nicht zu spät. Mehr
In den letzten beiden Monaten erkrankten Touristen nach ihrem Besuch in Tansania und Sambia an Schlafkrankheit. In den letzten Jahren wurden immer wieder Fälle bei Reiserückkehrern beobachtet. Safari-Reisende nach Ost- und Zentralafrika tragen ein erhöhtes Risiko. Mehr