• Wichtige Hinweise

  • Impfvorschriften

    • Landeseigene Impfvorschriften sind zu beachten. Die Einreisevorschriften werden durch die Länder selbst erhoben. Erkundigen Sie sich rechtzeitig vor der Abreise bezüglich aktueller Vorschriften. Viele Botschaften haben die Informationen dazu veröffentlicht und auf ihre Websites gestellt. Aufgrund der Aufforderung zur Polio-Impfung durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kann bei fehlendem Impfnachweis die Ausreise aus dem Land verweigert bzw. auf dem Flughafen bei der Ausreise geimpft werden.

  • Impfempfehlungen

  • Gesundheitsrisiken

    • KrankheitAnmerkungSchutz
      Krankheit
      Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)
      Anmerkung
      Regionales Vorkommen mit saisonal erhöhtem Übertragungsrisiko in den Monaten April - Oktober v. a. in Flußniederungen sowie im Süden von Prag, im Landesinneren von Mittelböhmen, in Reichenberg, Pardubitz (Norden), Karlsbad (Westen), Südböhmen, Zlin, Ostrava, Olmütz (Osten), dem Hochland und Südmähren (Süden).
      Schutz

      Schutzimpfung und Schutz vor Zecken durch hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel (Cremes, Lotionen, Sprays).

      Krankheit
      Hepatitis A
      Anmerkung
      Landesweites Vorkommen
      Schutz

      Schutzimpfung sowie gute Nahrungsmittel- und Trinkwasserhygiene

      Krankheit
      Hepatitis B
      Anmerkung
      Landesweites Vorkommen
      Schutz

      Schutzimpfung bei entsprechendem Risiko, Safer Sex (Verwendung von Kondomen). Vorsicht bei invasiven medizinischen Eingriffen (Injektion, Nahtmaterial, Zahnbehandlung, OP) in Ländern mit unzureichender medizinischer Grundversorgung und mangelhafter Hygiene. Auf steriles medizinisches (Wund-) Material achten.

      Krankheit
      Masern
      Anmerkung
      Landesweites Vorkommen
      Schutz

      Reisende die keinen Masernschutz besitzen können sich in Ländern mit Masernvorkommen anstecken und die Krankheit in ihr Heimatland importieren. Daher empfiehlt die WHO die Masern-Schutzimpfung für den internationalen Reiseverkehr.

      Krankheit
      Meningokokken-Meningitis
      Anmerkung
      Sporadisches Vorkommen mit regionalen Schwankungen. Zu den überwiegenden Serogruppen in Europa gehören B und C.
      Schutz

      Schutzimpfung v. a. für Schüler/Studenten vor Langzeitaufenthalten in Länder mit allgemein empfohlener Meningokokken-Impfung für Jugendliche oder Schüler/Studenten.

      Krankheit
      West-Nil-Fieber
      Anmerkung
      Einzelne Vorkommen mit saisonal erhöhtem Übertragungsrisiko in den warmen Sommermonaten Juli, August und September.
      Schutz

      Mückenschutzmaßnahmen v. a. durch hautbedeckende Kleidung, Verwendung von insektenabweisenden Mitteln (Cremes, Lotionen, Sprays), Anti-Mückencoils, Mückennetze (engmaschig), etc.

  • Botschaften


    • Botschaft der Tschechischen Republik

      Wilhelmstraße 44
      10117 Berlin
      Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8-16.30 Uhr
      Tel.: (030) 22 63 81 30
      Fax.: (030) 22 63 81 69

      Hausanschrift
      Velvyslanectvi Spolkové republiky Némecko

      Vlašská 19
      Malá Strana
      118 01 Prag 1
      Tel.: +420 2 57 11 31 11
      Fax.: +420 2 57 11 33 18

      Postanschrift
      Velvyslanectvi Spolkové republiky Némecko

      P.O. Box 57
      118 00 Praha 1
      Tschechische Republik
  • Klima

    • Klimatabelle

      Min. Temp °C

      JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
      -4-30481113131052-2

      Max. Temp °C

      JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
      2381419222423201383

      Feuchtigkeit %

      JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
      797569626060636568748083

      Regentage

      JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
      131110111312131210131213