Gesundheitsbeschwerden nach der Reise

tucan

Kurzinfos & Tipps

  • Grundsätzlich gilt: Bei egal welchen gesundheitlichen Beschwerden nach der Reise, ist zur Klärung der Beschwerdenursache sofort ein Arzt aufzusuchen.
  • Erkrankungen die häufiger im Zusammenhang mit Tropenreisen auftreten können, sind u.a. Dengue und Chikungunya Fieber, Malaria, Reisedurchfall, Schistosomiasis, Amöbenruhr, Rickettsiosen, Parasitenbefall, Tropengeschwüre und Influenza.

Die Palette der Krankheitsmöglichkeiten nach der Reise ist groß. Hier finden Sie eine Auswahl häufiger reiseassoziierter Erkrankungen. Informationen zu jeder Krankheit finden Sie unter Krankheiten A - Z.

Hautprobleme
Larva cutanea migrans („Hautmaulwurf-Befall“), Scabies („Krätze“), Flohstiche (Menschenfloh; Sandfloh), Lausbefall (Kopflaus; Filzlaus; Kleiderlaus), Fliegenmadenbefall („Myiasis“), Zerkariendermatitis (Schistosomiasis, Swimmer’s itch), Tropengeschüre, Leishmaniasis („Orientbeule“), Wurmbefall (u.a. Hautjucken, Hautrötungen) etc.

Durchfall bzw. Magen/Darmbeschwerden
Reisedurchfall (Reisediarrhö), Amöbenruhr, Giardiasis (Lambliasis), Shigellose (Bakterienruhr), Blastocysteninfektion, Cholera, Salmonellosen, Strongyloidiasis, Wurmbefall, etc.

Fieber
Malaria, Erkältung, Grippe, Influenza, Chikungunya-Fieber, Dengue Fieber, Typhus abdominalis, Mittelmeerfieber (Brucellose), Sandmückenfieber (Pappataci Fieber), Hantavirus-Infektion, Q-Fieber, Rickettsiose, Rückfallfieber, Rift-Tal-Fieber, West Nil-Fieber, etc.

Blut im Urin
Schistosomiasis (Bilharziose), Harnwegsinfektionen, etc.

vor der Reise iStock/Peshkova