• Meldungen

  • Wichtige Hinweise

  • Impfvorschriften

    • Landeseigene Impfvorschriften sind zu beachten. Die Einreisevorschriften werden durch die Länder selbst erhoben. Erkundigen Sie sich rechtzeitig vor der Abreise bezüglich aktueller Vorschriften. Viele Botschaften haben die Informationen dazu veröffentlicht und auf ihre Websites gestellt. Aufgrund der Aufforderung zur Polio-Impfung durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kann bei fehlendem Impfnachweis die Ausreise aus dem Land verweigert bzw. auf dem Flughafen bei der Ausreise geimpft werden.

  • Impfempfehlungen

  • Gesundheitsrisiken

    • KrankheitAnmerkungSchutz
      Krankheit
      Borreliose
      Anmerkung
      Vorkommen v. a. in den nördlichen und östlichen Staaten durch Zecken in Gräsern, Sträuchern und Unterholz. Übertragungsmonate v. a. April-September.
      Schutz

      Schutz vor Zecken durch hautbedeckende Kleidung. Verwendung von insektenabweisenden Mitteln (Cremes, Lotionen,  Sprays).

      Krankheit
      Dengue-Fieber
      Anmerkung
      Vorkommen meist im Sommer/Herbst in Florida (Key West, Martin und St. Lucie) und Texas (Cameron und Hidalgo).
      Schutz

      Mückenschutzmaßnahmen v. a. durch hautbedeckende Kleidung, Verwendung von insektenabweisenden Mitteln (Cremes, Lotionen, Sprays), Anti-Mückencoils, Mückennetze, etc.

      Krankheit
      Pest
      Anmerkung
      Einzelne Herdvorkommen in den ländlichen Regionen (v. a. Nationalparks) im Westen des Landes die ein erhöhtes Vorkommen von Nagetieren aufweisen, v. a. im Norden von New Mexico, Nord Arizona, Süd-Colorado, Kalifornien, Süd-Oregon als auch im Westen von Nevada. Wildlebende Nagetiere wie zum Beispiel Hasen, Eichhörnchen, Streifenhörnchen o. ä., die als Wirt der Pesterreger dienen, können die Erreger durch Flohstiche an den Menschen weitergeben. Die Pest wird meist bei Jägern oder Wanderern berichtet, die entlegene Naturherdgebiete (z. B. Rocky Mountains, National Parks) aufsuchen. Bei mehr als 80% der Fälle handelt es sich um Beulenpest.
      Schutz

      Schutz vor Ratten/Nagetieren/Flöhen (z. B. • sicherer Schlafplatz im Freien, • kein Kontakt zu wildlebenden Nagetieren und ihren Exkrementen, • Fernhalten von toten Tieren, • kein Campen in der Nähe von Kaninchenbau oder dem Erdloch/Höhle anderer Nagetiere, • kein Füttern von wildlebenden Nagetieren, • Lebensmittel gut wegsperren, damit keine Tiere angelockt werden, • kein Feuerholz in Innenräumen lagern, • Haustiere von Nagetieren fernhalten, häufiger hygienischer Wäschewechsel). Außerdem sollte in Risikogebieten DEET-haltige  Anti-Insektencremes sowie langärmeliger Kleidung und Socken benutzt werden. Ein erhöhtes Risiko besteht in Risikogebieten durch Campen, Trekking oder den  Besuch von Nationalparks. 

      Krankheit
      Tollwut
      Anmerkung
      Risiko in einigen umschriebenen Regionen (auch Stadtparks) u. a. durch Waschbären, Füchse, Stinktiere, Kojoten und Fledermäuse. Zwischen 3 - 5 Todesfälle werden in Nordamerika jährlich durch Fledermausbisse verursacht. Auf örtliche Warnhinweise achten.
      Schutz

      Fernhalten von toten Tieren und freilaufenden Wildtieren (kein streicheln oder berühren). Bei erhöhtem Reiserisiko (durch Trekking, Übernachten im Freien, Langzeitaufenthalte) Tollwut-Schutzimpfung. Bei Bissverletzungen oder im Falle von Blut- bzw. Speichelkontakt durch streunende Tiere in ausgewiesenen Risikogebieten ist umgehend ein Arzt bzw. medizinische Hilfe aufzusuchen.

      Krankheit
      West-Nil-Fieber
      Anmerkung
      Regionales Vorkommen in vielen Bundesstaaten u. a. Alabama, Arkansas, Florida, Georgia, Illinois, Indiana, Iowa, Kentucky, Louisiana, Maryland, Massachusetts, Michigan, Minnesota, Mississippi, Missouri, Nebraska, New York, North Dakota, Ohio, Oklahoma, South Carolina, South Dakota, Tennessee, Texas, Virginia, Wisconsin, Distrikt Columbia, Connecticut, Pennsylvania. Die Hauptübertragungszeit für das West Nil-Fieber beginnt im Sommer und klingt mit der kühleren Jahreszeit und dem Absterben der Mücken im Spätherbst ab.
      Schutz

      Mückenschutzmaßnahmen v. a. durch hautbedeckende Kleidung, Verwendung von insektenabweisenden Mitteln (Cremes, Lotionen, Sprays), Anti-Mückencoils, Mückennetze (engmaschig), etc.

  • Botschaften


    • Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

      Pariser Platz 2
      10117 Berlin
      Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8.30-17.30 Uhr
      Tel.: (030) 830 50
      Fax.: (030) 830 510 50


      Embassy of the Federal Republic of Germany

      4645 Reservoir Road NW
      Washington, DC 20007
      USA
      Tel.: +1 202 298 40 00
      Fax.: +1 202 298 42 61


      Consulate General of the Federal Republic of Germany

      Marquis Two Tower, Suite 901
      285 Peachtree Center Avenue, N.E.
      Atlanta, GA 30303-1221
      USA
      Tel.: +1 404 659 47 60
      Fax.: +1 404 659 12 80


      Consulate General of the Federal Republic of Germany

      Three Copley Place, Suite 500
      Boston, MA 02116
      USA
      Tel.: +1 617 369 49 00
      Fax.: +1 617 369 49 40


      Consulate General of the Federal Republic of Germany

      676 North Michigan Avenue, Suite 3200
      Chicago, IL 60611
      USA
      Tel.: +1 312 202 04 80
      Fax.: +1 312 202 04 66


      Consulate General of the Federal Republic of Germany

      1330 Post Oak Blvd., Suite 1850
      Houston, TX 77056-3018
      USA
      Tel.: +1 713 627 77 70
      Fax.: +1 713 627 05 06


      Consulate General of the Federal Republic of Germany

      6222 Wilshire Boulevard, Suite 500
      Los Angeles, CA 90048
      USA
      Tel.: +1 323 930 27 03
      Fax.: +1 323 930 28 05


      Consulate General of the Federal Republic of Germany

      100 N. Biscayne Boulevard, Suite 2200
      Miami, FL 33132
      USA
      Tel.: +1 305 358 02 90
      Fax.: +1 305 358 03 07


      Consulate General of the Federal Republic of Germany

      871 United Nations Plaza
      New York, NY 10017
      USA
      Tel.: +1 646 509 3894, +1 646 942 4822
      Fax.: +1 212 940 04 02


      Consulate General of the Federal Republic of Germany

      1960 Jackson Street
      San Francisco, CA 94109
      USA
      Tel.: +1 415 775 10 61
      Fax.: +1 415 775 01 87
  • Klima

    • Klimatabelle

      Min. Temp °C

      JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
      -1-13814182120161150

      Max. Temp °C

      JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
      881319242931302621138

      Feuchtigkeit %

      JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
      626060606361666770706865

      Regentage

      JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
      766597765566